Konvente

Konvente sind Orte regelmäßiger Begegnung, kontinuierlichen Austausches und gemeinsam gestalteten Lebens.
Sie dienen der Klärung und Vergewisserung der diakonisch-theologischen Existenz in der Verbundenheit der Schwestern und Brüder.
Sie pflegen die geistliche Gemeinschaft, bieten Beratung und Begleitung, leisten thematische Arbeit zu Theorie und Praxis des Berufes und geben sich Rechenschaft über den Kontext eigenen Handelns in Kirche und Welt.
Sie wissen sich verantwortlich für die einzelnen und für das Ganze. Sie tragen zur Arbeit des Diakonatstages bei. Sie suchen und halten Verbindung untereinander und mit entsprechenden Gremien und Gruppen kirchlichen Lebens.
Konvente bilden sich regional oder nach besonderer diakonisch-theologischer Grundorientierung. Sie vereinigen mindestens je 40 ordentliche Mitglieder der Schleswig-Holsteinischen Diakonatsgemeinschaft.
Jedes Mitglied der Schleswig-Holsteinischen Diakonatsgemeinschaft e.V. gehört einem Konvent an. Gastweise Teilnahme an anderen Konventen ist möglich. Zu einzelnen Arbeitsvorhaben können sich Foren bilden, die Mitglieder verschiedener Konvente vereinen.